Arbeitskreis Senioren

Weilheimer ALTERnativen: Älter werden – aktiv bleiben

Vertreter*innen des AK Senioren der Weilheimer AGENDA 21 überreichen Bürgermeister Loth den neu aufgelegten Seniorenkompass, 9.5.19 (Foto © Emanuel Gronau)

Wir sind eine Gruppe von Weilheimern, die sich dafür einsetzen, die Lebenssituation von SeniorInnen in Weilheim zu verbessern.

Fast ein Drittel der Weilheimer Bürger ist über 65 Jahre alt, und mit dem demografischen Wandel wird dieser Anteil größer. Damit diese wachsende Bevölkerungsgruppe eine Stimme in der Öffentlichkeit bekam, wurde 2004 der Arbeitskreis Senioren innerhalb der Weilheimer Agenda 21 gegründet.

Der Kreis besteht derzeit aus 15 aktiven Mitgliedern, darunter einige Vertreter anderer lokaler Organisationen, und die Seniorenreferentin des Stadtrats, Brigitte Holeczek.

Wir treffen uns einmal im Monat montags um 9.30 Uhr an wechselnden Orten, um möglichst viele Kontakte im Netzwerk zu knüpfen. Wann wir uns treffen finden Sie unter Termine, oder in der Presse.

Weitere Mitstreiter und Ideengeber sind uns jederzeit herzlich willkommen.

Gleichberechtigte Sprecherinnen des Arbeitskreises sind:

Monika Funk  Tel: 0881-909590-15   Email: m.funk@caritas-wm-sog.de
Petra Stragies  Tel: 0881-9276479    Email: petra.stragies@gmx.de

Was hat uns in diesem Jahr u.a. beschäftigt?​

Unsere Projekte

Mit großem Engagement und Zeitaufwand haben wir schon Vieles erreicht, auf das wir stolz sind. Bei den meisten Vorschlägen fanden wir bei Verwaltung und Stadtrat offene Ohren.

Weilheimer Seniorenkompass

Die beliebte Broschüre ist im Mai 2019 in nunmehr fünfter Auflage erschienen, und wurde im Oktober 2109 aktualisiert.
Die Federführung der Überarbeitung lag wie schon zuvor bei Kurt Dörr. 

Die digitale Version steht hier zum Herunterladen zur Verfügung: AKS-SENIORENKOMPASS_2019-2-web

Weilheimer Seniorenkompass 2019-2, TitelDer Seniorenkompass informiert speziell ältere Bürger*innen über  Angebote und Dienstleistungen in den Bereichen Gesundheit, Pflege, Sicherheit und Hilfe, sowie Kultur, Freizeit, Sport und vieles mehr, was das Leben im Alter erleichtern und bereichern kann.

Der Weilheimer Seniorenkompass wird ehrenamtlich erarbeitet und liegt an öffentlich zugänglichen Stellen kostenfrei aus.

Weilheimer Seniorenmesse

Weilheimer Seniorenmesse 2017 - Flyer

Information über das vielfältige Angebot für Ältere, von Firmen, Vereinen und Organisationen in Stadt und Region – das bietet die Weilheimer Seniorenmesse. Vom AK Senioren ins Leben gerufen und von Erich Jordan organisiert, war sie 2015 und 2017 ein großer Erfolg. Wohl auch, weil unsere Messe im Interesse Älterer ausschließlich der Beratung und nicht dem Verkauf dient.

Im Frühjahr 2020 – am 24. April – wird diese Weilheimer Seniorenmesse zum dritten Mal stattfinden.

Seniorenstammtisch in Weilheim

Jeden letzten Sonntag im Monat laden wir zu einem Seniorenstammtisch ein. Ab 11 Uhr (derzeit) im Dachsbräu in Weilheim gibt es eine gesellige, gemütliche und anregende Runde, wo man sich austauschen und neue Leute kennen lernen kann.
Kommen Sie vorbei!

Mehr Info bei Petra Stragies: 0881-9276479   petra.stragies@gmx.de
Die nächsten zwei Termine der Stammtische hier.

Weilheimer Seniorenstammtisch 2019-II - Postkarte Titel

Weilheimer Seniorenstammtisch 2019-II - Postkarte Info

Bänke zum Ausruhen und Genießen

Sitzgelegenheiten, um sich auszuruhen und in Ruhe die Schönheit von Weilheim und Umgebung zu genießen – das wünschen sich viele, vor allem natürlich ältere und gehbehinderte Bürger*innen. Insbesondere an der Ammer gab es zu wenig.
Deshalb wandte sich der AK Senioren an das Wasserwirtschaftsamt Weilheim, das im Sommer 2019 ingesamt 9 neue Bänke entlang des Flusses aufstellte, zwischen dem Oderdinger Wehr und der Wielenbacher Ammerbrücke. Die Gesamtkosten von 3500 Euro wurden von der Behörde übernommen.

Die „absolute Wunschbank“ des AK an der kleinen Ammerbrücke begeistert mit einem wundervollen Blick auf Fluss, Brücke und den Hohen Peißenberg.

Bank-Spende des Wasserwirtschaftsamts Weilheim – an der Ammer, August 2019

Vertreter des Wasserwirtschaftsamts (li und re) und vom AK Senioren (Mitte). Foto: E. Gronau

Leichter und sicherer im Verkehr

Wir setzen uns dafür ein, dass sich speziell Ältere in unserer Stadt leicht und sicher fortbewegen können. So veranlassten wir, dass Gehwegkanten an vielen Straßenecken abgesenkt wurden und weiter werden. (Wir freuen uns diesbezüglich auf Anregungen und Hinweise unserer Mitbürger.)

Gemeinsam mit dem AK Mobilität und Verkehr haben wir erreicht, dass die Stadtverwaltung an vielen Stadtbus-Haltestellen Sitzbänke aufgestellt hat.

Ebenso setzen wir uns gemeinsam für einen Geh- und Radweg an der Ostseite (Aldi) der nördlichen Münchner Straße ein.

Daneben haben wir verschiedene Veranstaltungen zur Sicherheit von Senioren im Straßenverkehr organisiert und Vorträge zum Schutz vor Kriminalität angeboten.

Scroll to Top