Dokumentarfilm 'BROT - Das Wunder, das wir täglich essen' - Titelbild

Brot – das Wunder, das wir täglich essen

Kein anderes Lebensmittel besitzt in unserer Kultur einen so fundamentalen Stellenwert wie Brot. Fast überall in dieser Welt ist es fester Bestandteil des täglichen Lebens. Nicht nur für die Kohlenhydratzufuhr, sondern auch in Ritualen und Religion spielt Brot seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle.

Doch wissen wir eigentlich, was wir täglich essen?

Der faszinierende Dokumentarfilm „BROT – Das Wunder, das wir täglich essen“ des Österreichers Harald Friedl (2020) zeigt, was Brot ausmacht und wie sich die sozialen, gesundheitlichen und ökologischen Bedingungen in Brot verkörpern.

Er erzählt von der traditionellen Kunst des Brotbackens, die von engagierten Handwerksbäcker:innen mit neuem Leben erfüllt wird. Und von großen Konzernen, die mit modernster Technologie ihrem Industriebrot zu Aroma und Geschmack verhelfen. Und der Film wagt einen Blick in die Zukunft.

„BROT ist ein Film, den man riechen und schmecken müsste.“ (Süddeutsche Zeitung)

Gezeigt wird der Film vom Arbeitskreis Lebensmittel & essen der Weilheimer AGENDA 21 in Kooperation mit Slow Food Pfaffenwinkel.

am Dienstag 14. Juni 2022
um 19.30 Uhr

im Starlight Kino
Schützenstr.4, 82362 Weilheim.

Anschließend im Filmgespräch: Die Brotback-Experten Barbara und Thomas Schweyer vom Hofgarten Cafe in Weilheim-Unterhausen.

Ein Trailer des Films hier.

Zum Herunterladen, der Flyer der Veranstaltung.

Nach diesem Film werden Sie BROT mit anderen Augen sehen!

Hände kneten Brotteig

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top