Titel-Bild aus dem Film 'Capernaum' - Zain auf der Straße

„Capernaum – Stadt der Hoffnung“ im AGENDA-Kino

„Capharnaüm“ ist eine Metapher für einen Ort voller Wahnsinn und Chaos – und da hinein zieht uns der zwölfjährige Zain, in das Getümmel Beiruts, einer von Flüchtlingen heillos überfüllten Stadt, in dem sich der Junge durchschlägt – eines von Tausenden von vernachlässigten und gefährdeten Kinder.

Zain ist mutig, so mutig, dass er seine Eltern vor Gericht verklagt. Weil sie sich nicht um ihn kümmern konnten, er nie genug zu Essen bekam, nicht zur Schule gehen konnte, und weil sie seine geliebte Schwester verkauften. Seine Anklage richtet sich gegen eine Gesellschaft, die solche Schicksale zulässt.

Wie dieser Junge in der Unmenschlichkeit der Slums seinen Weg findet, davon erzählt dieses erschütternd realistische Sozial-Drama.

Bild aus dem Film 'Capernaum' - Zain vor GerichtBild aus dem Film 'Capernaum' - Zain mit kleinem äthiopischen Jungen

 

Capernaum wure als bester ausländischer Film für die Oscars 2019 nominiert, und erhielt zahlreiche Preise, darunter – mit einer 15-minütigen Standing Ovations –  den Großen Preis der Jury beim Filmfestival Cannes.

Bild aus dem Film 'Capernaum' - Hauptfigur ZainBild aus dem Film 'Capernaum' - Zain mit SchwesterDie Filmemacherin Nadine Labaki wuchs in Beirut auf, und erlebte selbst den libanesischen Bürgerkrieg. Für diesen Film recherchierte sie Jahre lang in den Armenvierteln Beiruts und befragte Straßenkinder, viele auch aus syrischen Flüchtlingsfamilien. Fast alle Schauspieler im Film sind Laien, denen Labaki viel Raum zur Improvisation gab.

Mehr Hintergrund-Information zum Film auf Wikipedia.

Der Trailer dazu hier.  Der englische Trailer hier.

Gezeigt wird der Film vom Weilheimer AGENDA-21 Arbeitskreis Eine Welt und dem Solidaritätsbündnis ‚Asyl im Oberland’.

am Dienstag, 14. Januar 2020 um 19.30 Uhr
im Starlight Kino, Schützenstr.4, 82362 Weilheim.

Wir laden das Publikum anschließend zum FILMGESPRÄCH mit Mohamed Saleh. Der gebürtige Libanese ist Unternehmer in Deutschland, mit Familie in München. Saleh setzt sich für sein Heimatland ein, unter anderem mit dem Verein „Freunde des Libanon“.

Zum Herunterladen, der Flyer: Agenda-Kino Jan20_Capernaum-Flyer.

Das Weilheimer AGENDA-Kino – Kino, das Mut macht, aktiv an der fairen Gestaltung unserer Zukunft teilzunehmen.
Jeden 2. Dienstag im Monat im Starlight Kino Weilheim.

Nächster Film am 11. Februar 2020: „Land des Honigs“, ein poetischer Dokumentarfilm !

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top