Dokumentarfilm 'Der marktgerechte Patient' - Bild-Montage: Grafik mit Geld über OP-Saal

Die Ware Patient in der Krankenhaus-Fabrik

„Krank aus der Klinik“ – so könnte man zahllose alarmierende Berichte aus deutschen Krankenhäusern betiteln. Was erstaunt ist, dass dabei fast immer die wesentliche Ursache dieser Zustände fehlt: Die seit 2003 verbindliche Vergütung der Krankenhäuser durch sogenannte Fallpauschalen. Nach ihr hat jede diagnostizierbare Krankheit einen fixen Preis. Wer mit möglichst geringen Kosten den Patienten abfertigt, macht Gewinn – wer sich wirklich auf den kranken Menschen einlässt, macht Verluste.

Die Ursachen und die fatalen Folgen dieser Kommerzialisierung zeigt der Dokumentarfilm „Der Marktgerechte Patient“ (Deutschland, 2018).
Ein „Film von unten“ von den Filmemachern, die 2020 auch „Der Marktgerechte Mensch“ gedreht haben.

Gezeigt wird der Film vom Arbeitskreis Gemeinwohl-Ökonomie der Weilheimer AGENDA 21

am Dienstag 8. März 2022
um 19.30 Uhr

im Starlight Kino
Schützenstr.4, 82362 Weilheim.

Anschließend steht zum Filmgespräch zur Verfügung:
Andreas KRAHL,
Mitglied des Landtages und Krankenpfleger

 

Der Trailer des Films und mehr Info hier.

Zum Herunterladen, der Flyer der Veranstaltung.

Auf der Basis einer scharfen Ursachenanalyse liefert der Film Argumente für alle, die sich für eine menschenwürdige und soziale Gesundheitsversorgung für Patienten und Beschäftigte einsetzen wollen.

Dokumentarfilm 'Der marktgerechte Patient' - Bild 3: Monitore im KrankenhausDokumentarfilm 'Der marktgerechte Patient' - Bild 2: Demoschilder "Pflegenotstand"

 

 

 

 

 

Das Weilheimer AGENDA-Kino – Kino, das Mut macht, aktiv an der fairen nachhaltigen Gestaltung unserer Zukunft teilzunehmen.
Jeden 2. Dienstag im Monat im Starlight Kino Weilheim.
Nächster Film am 12. April 2022 zum Thema Wald!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top