Blumenstrauß mit Fairtrade-Banderole "Flower Power"-Faire Blumen

Sag’s mit fairen Rosen

Eine Rose sagt mehr als tausend Worte.

Zum Weltfrauentag dient sie als Symbol für Anerkennung und Wertschätzung. Diese Werte sollten auch beim Anbau der beliebten Blumen gelten.

Doch die Realität in den Anbauländern von Rosen sieht oft anders aus. Sie kommen meist aus Ostafrika. Viele Arbeiterinnen auf den Rosenfarmen in Kenia, Äthiopien und Tansania arbeiten unter schlechten Bedingungen, wie fehlende Arbeitsverträge oder mangelnder Arbeitsschutz.

Logo 'Fairtrade-Stadt Weilheim i.OB'Dass es anders geht, darauf macht die bundesweite Aktion „Flower Power – Sag’s mit fairen Blumen“ von Fairtrade aufmerksam und Weilheim macht mit.

Das Steuerungsteam der Fairtrade-Stadt Weilheim, zusammen mit dem AGENDA-Arbeitskreis Eine Welt ruft zum Weltfrauentag dazu auf, speziell beim Blumenkauf Wertschätzung zu zeigen und fair zu handeln – durch die

Verteilung von ‚fairen‘ Rosen

am Dienstag, 8. März
ab 16 Uhr

am Weilheimer Bahnhof.

 

Flower Power Fairtrade-Aktion in Weilheim am 8.3.22 - Verteilung von 'fairen' Rosen

‚Faire‘ Rosen werden verteilt am Weilheimer Bahnhof am 8.3.22 – von Claudia Hanke und Anneliese Back, Aktive in der  Weilheimer AGENDA und im Fairtrade-Team der Stadt Weilheim, zusammen mit stellvertretenden BürgermeisterInnen Angelika Flock und Alfred Honisch.

Durch den fairen Handel stärken Blumenarbeiterinnen ihre Rechte und können ihre Arbeits- und Lebenssituation verbessern.
Bereits ein Drittel der Rosen, die hierzulande verkauft werden, tragen das Fairtrade-Siegel.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top